Der Hamster als Haustier ist vor allem in Mitteleuropa überaus weit verbreitet. Seit etwa dem Jahre 1930 werden Hamster als Haustiere in menschlicher Obhut gehalten und auch gezielt als soziale Tiere und Gefährten vor allem für Kinder gezüchtet. Seit etwa 1948 sind Hamster auch in Deutschland als Haustiere allgemein etabliert. Daneben sollte allerdings nicht verschwiegen werden, dass Hamster leider auch als Versuchstiere genutzt werden.

Die Vorteile

Der Hamster als Haustier ist relativ anspruchslos in Bezug auf Platz und Zuwendung. Er muss nicht täglich Gassi geführt werden, doch sollte man ihm täglich wenigstens 1 Stunde freien Auslauf gewähren. Dabei kann er nicht nur seinen Bewegungs- und Spieldrang ausgiebig ausleben, sondern er kann diese Zeit vor allem auch zur Fellpflege nutzen, was besonders beim Teddyhamster der Struktur und dem Zustand des Haarkleids extrem zugutekommt.

Die täglichen To Dos

Der Hamster als Haustier ist zwar relativ bescheiden und anspruchslos, dennoch sollte er täglich zumindest einiges an Zuwendung erfahren. Neben dem täglichen Auslauf sollte der Halter auch mit dem Tier sprechen, da es diese Form der menschlichen Zuwendung registriert. Hinzu kommt, dass der Käfig täglich gereinigt und auf Verletzungsquellen hin kontrolliert werden sollte. Die Auffüllung der Futterschalen, die Versorgung mit frischem Wasser und die Verabreichung von Vitamintropfen, Mehlwürmern, Joghurt, Quark und gegebenenfalls auch Saftfutter, gehören ebenfalls zu den täglichen Pflichten. Werden mehrere Hamster gemeinsam in einem Käfig gehalten, so ist es unerlässlich, die einzelnen Tiere auf Bissspuren und andere Arten von Verletzungen hin zu kontrollieren, welche aus Auseinandersetzungen untereinander resultieren können.

Für ein langes Hamsterleben

Der Hamster als Haustier ist gründlich auf entsprechende Zuwendung seitens des Menschen angewiesen. Als nachtaktives Tier ist er häufig erst zur Schlafenszeit außerhalb seiner Behausung anzutreffen, doch kann er seinen Halter auch tagsüber mit seinen possierlichen Kunststückchen ergötzen. Bei optimaler Haltung und Förderung seitens des Menschen kann der Hamster in der Obhut durchaus ein Lebensalter von bis zu 24 Monaten erreichen. Im Durchschnitt werden Hamster jedoch etwa 20 Monate alt.

Schreibe einen Kommentar